[Live-Stream] Quaratunes: 02.04 Tom Gatza + 03.04. MIU

Tom Gatza
02.04. – 20:15 Uhr
 

Hypnotische Klangfahrten zwischen Neo-Klassik, Jazz und Post-Rock

 
Der Hamburger Multiinstrumentalist Tom Gatza entwirft mit seinen Kompositionen und Produktionen intime Welten, deren nordische Melancholie von cineastischen Atmosphären und energetischen Schlagzeug-Klängen auf weite Flur entführt wird. Durch seine weiträumigen, am Klavier entstehenden Klangwelten nimmt Gatza sein Publikum mit auf hypnotische Berg- und Talfahrten zwischen Neo-Klassik, Jazz und Post-Rock. Seine Debüt-EP ›Melo‹ (2018) fand allein auf Spotify bereits mehrere Hunderttausend Hörer und brauchte ihm Support-Shows für Künstler wie Hauschka oder Federico Albanese ein.
 
Auf seinem neuen Album ›Re‹, das am 15. Mai via Listenrecords erscheint, spinnt Gatza seinen Sound nun weiter: Die Produktion klingt erhabener und ausgereifter, durch Streicher und Bläser kommen orchestrale Elemente hinzu, die gekonnt und immer wieder überraschend mit elektronischen Klängen kombiniert werden.
MIU
03.04. – 20:15 Uhr
 

›Modern Retro Soul‹: Ein Album als Bindeglied zwischen Vintage und Moderne

 
MIUs Sound ist mühelos international mit einer unverwechselbaren Stimme, die  einen direkten Einblick in das Seelenleben der jungen Hamburger Songwriterin und Multiinstrumentalistin gewährt. Ihr via Crowdfunding veröffentlichtes Debut ›Modern Retro Soul‹, das im Oktober 2019 erschien, ist zugleich Meisterwerk und Statement: Mit analoger Instrumentierung und urbanen Beats balanciert MIU gekonnt zwischen Dreck und Glanz und verbindet so die Welten von Vintage und Moderne. Motown und Stax treffen hier auf NuSoul und berührende Pianoballaden.
 
Das Album steigt in die deutschen Charts ein – in den Soulcharts landet es gar auf Platz 1 – vor Adele, wohlgemerkt! Auch live läuft es für die Songwriterin und Multiinstrumentalistin: Neben ausverkauften Clubshows quer durch Europa spielt sie als erster Popact in der Hamburger Elbphilharmonie und reißt das Publikum auf Festivals wie Jazzbaltica und Elbjazz mit. Überdies wurde einer ihrer Songs gerade für die Netflix Serie ›The Debt Collector‹ (VÖ: 2020) lizensiert.
 
Doch damit nicht genug: Neben ihrer Karriere als Musikerin setzt die junge Soullady sich längst auch Aktivistin im Hamburger Kulturbetrieb (Vorstand Rockcity e.V.) und Mit-Gründerin des Hamburger Künstlerinnen-Kollektivs ›LadiesArtistsFriends‹ für ihre MitmusikerInnen ein. Kein Wunder also, dass bei so viel Gradlinigkeit und ansteckender Begeisterung nahezu alle wichtigen Namen der deutschen Soulszene nicht nur MIU Fans sind, sondern aktiv an ›Modern Retro Soul‹ mitgewirkt haben!

Quaratunes ist ein gemeinschaftliches Projekt der Karsten Jahnke Konzertdirektion, PM Blue Veranstaltungstechnik und RockCity Hamburg e.V.

Der Stream wird produziert mit minimalstem Personalaufwand unter Einhaltung der Vorgaben zum Gesundheitsschutz.