[PM Blue] LED-Technik beim Deutschen Jazzpreis & Elbjazz digital

Am 03.06.2021 wurde zum ersten Mal der Deutsche Jazzpreis an Künster:innen verliehen. Die Preisvergabe in den insgesamt 31 Kategorien fand verteilt auf vier Standorte statt. Die Hauptsendung wurde produziert im Jazzpreis-Studio Hamburg, moderiert von Pinar Atalay. Live zugeschaltet wurden die Clubs Ella & Louis/Mannheim, A-Trane/Berlin und der Jazzclub Unterfahrt/München.

«Die abwechslungsreiche Preisverleihung fand ihren Abschluss mit der Auszeichnung für das Lebenswerk für Konzertveranstalter Karsten Jahnke. Mit dieser besonderen Kategorie würdigt die Hauptjury das jahrzehntelange Wirken eines großen Musikliebhabers und -kenners für den Jazz in Deutschland. Aus Los Angeles richtete zur großen Überraschung aller Zuschauer:innen Jazz-Legende Herbie Hancock bewegende Worte an den Preisträger und Freund.»

PM gratuliert herzlich allen Preisträger:innen des Deutschen Jazzpreises 2021. Besonderer Glückwunsch geht in enger Verbundheit an Karsten Jahnke.


An den beiden Folgetagen 04. + 05. Juni 2021 fand am gleichen Ort das Elbjazz Festival digital statt. Wo am Vorabend noch das Jazzpreis-Studio in Club-Atmosphäre den Preisverleihung den würdigen Rahmen verlieh, entstand an einem auf den anderen Tag eine große Bühne für Konzerte u.a. von Schwedens bekanntestem Jazzmusiker Nils Landgren und seiner Band Nils Landgen Funk Unit, der Soul-Diva China Moses, der Gospel-Sängerin Michelle David, dem finnischen Trompeter Verneri Pohjola, der Indie-Rock-Band The Notwist, der kanadisch-schwedischen Sängerin/Akkordeonistin Wendy McNeill, dem Synthie-Jazz-Popper Fehler Kuti und dem Quartett Masaa mit dem libanesischen Sänger Rabih Lahoud. Die Konzerte wurden von ARTE CONCERT live gestreamt, kostenlos für alle begeisterten Jazzfans.

Die Konzerte beider Festivaltage sind in voller Länge auf Youtube abrufbar.


Das Studio und die Festivalbühne wurden errichtet in einer Halle in Hamburg Stellingen. PM Blue war beautragt für Rigging, Showlicht, LED-Technik, Audio-Monitoring, Netzwerktechnik und Technische Gesamtleitung.

Bestandteile beider Setdesigns waren LED-Elemente mit einem Pixelpitch von 3,9mm. Zum Deutschen Jazzpreis wurden drei LED-Walls realisiert mit einer Größe je Wand von 4m x 2,5m. Diese waren als Rücksetzer für die Kamerabilder integriert und haben die drei externen Übertragungsorte im Vollbild gezeigt, in Zuspielregie über Ü-Wagen.


Für das Elbjazz Festival wurden aus den LED-Modulen 36 einzelne LED-Stelen in unterschiedlichen Höhen zwischen 1,5m und 3m errichtet. Als Kreativelemente im Hintergrund bildeten sie den Hauptbestandteil des Bühnendesigns. Bespielt wurde das LED-Ensemble von einem VJ mit individuellem Content in 4K-Auflösung.


Neben den Streaming-Konzerten wurden in den Studios B und C des Virtual Production Studios das Virtual Reality-Rahmenprogramm zum diesjährigen Elbjazz Festival produziert. Mit individuell gestalteten Avataren konnten Besucher:innen auf dem virtuellen Festivalgelände Konzerte und DJ-Sets erleben, die im Greenscreenverfahren in virtuelle Spielstätten gestreamt wurden, die den Originalbühnen der vergangenen Jahre nachempfunden waren. Und dazu gab es auch On-Demand-Angebote mit aufgezeichneten Konzerten aus Vorjahren, u.a. von Michael Wollny Trio, Nighthawks und Nils Wülker.


Alles in allem: Da ging richtig was, wie man in Hamburg gern sagt.

Nächstes Jahr dann hoffentlich wieder live und direkt und mit ganz viel Publikum rund um den Hamburger Hafen.
Wir freuen uns schon sehr.

Wir bedanken uns beim Deutschen Jazzpreis und beim Elbjazz für die Aufträge und die Gelegenheit wieder einmal großartigen Jazz über die Bühne gebracht haben zu dürfen.

Weiterführende Links:
deutscher-jazzpreis.de/die-preistraegerinnen
elbjazz.de

Fotos Jazzpreis: S. Anders, T. Walsch; Visualisierungen Jazzpreis: S. Anders; Fotos Elbjazz: T. Walsch; Fotos Elbjazz virtual: S. v. Kann

[PM Blue] Symphoniker Hamburg / Martha Argerich / Sylvain Cambreling – Laeiszhalle Hamburg

Zum wiederholten Male durften wir ein Konzert von Martha Argerich ausstatten und betreuen. Gemeinsam mit den Symphonikern Hamburg unter Leitung des Chefdirigenten Sylvain Cambreling spielte die weltbekannte Pianistein ein Konzert im großen Saal der ehrwürdigen Laeiszhalle Hamburg. Das Konzert wurde aufgezeichnet. Die Ausstrahlung erfolgt am 19.02.2021 über die Mediathek der Elbphilharmonie.

PM BLUE wurde beauftragt für die bühnen- und lichttechnische Ausstattung und Showbetreuung.

Die Laeiszhalle ist auch mit der Geschichte von PM eng verbunden. Viele Veranstaltungen und unzählige Konzerte vieler nationaler und internationaler Künstler*innen durften wir in den vergangen Jahrzehnten an diesem schönen Ort betreuen.

Wir bedanken uns bei den Symphonikern Hamburg für den Auftrag und die Gelegenheit wieder einmal ein Konzert in diesem großartigen Saal betreuen zu dürfen.

Weiterführende Links:
Elbphilharmonie – Programm
Symphoniker Hamburg

Foto: Daniel Dittus

[PM Blue] U96 @ Brøkebutlive – Planetarium Hamburg

Brøke ist ein Kollektiv von freischaffenden Kreativen aus Hamburg. Wo Künstler*innen im Zuge der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie derzeit keine Bühne bekommen, schafft die Reihe Brøkebutlive Auftrittsmöglichkeiten durch Live-Stream-Konzerte von außergewöhnlichen Orten. Zentrales Element sind hierbei Dronenaufnahmen.

Das dreizehnte Konzert dieser Reihe spielte das Techno-Projekt U96 vom Balkon des Planetariums Hamburg mit Special Guests Claude-Oliver Rudolph und Chris Drave.

PM BLUE wurde beauftragt für die Lichttechnische Ausstattung und Showbetreuung.

Making Of

Wir bedanken uns bei Brøkebutlive für den Auftrag und die Gelegenheit die Show an diesem ausgewöhnlichen Ort betreuen zu dürfen.

Weiterführende Links:
brokebutlive.de
U96

Foto: Phillip Mall

[PM Blue] The Young ClassX – Abschlußkonzert zur 12. Hamburger Klimawoche

Die 12. Klimawoche unter dem Motto „Das Klima braucht Dich!“ war die erste Großveranstaltung mit Zuschauer*innen, die nach Ausbruch der Corona-Pandemie auf dem Rathausmarkt stattgefunden hat. Das Konzert am Abschlusstag von Chor und Band vom The Young ClassX Ensemble unter der Leitung von Michael Zlanabitnigam war auch für viele der Musiker das erste Konzert nach dem Lockdown.

PM BLUE wurde beauftragt für die Tontechnische Betreuung.

Wir bedanken uns bei The Young ClassX e.V. für den Auftrag.

Weiterführende Links:
klimawoche.de
theyoungclassx.de

Foto: Lufthansa Technik

[PM Systemhaus] Schadentalk – Gläserne Manufaktur Dresden

Live-Übertragung des Schadentalk der Automechanika Academy am 10.09. aus der Gläsernen Manufaktur in Dresden.

Schadentalk ist eine Veranstaltungsreihe der Messe Automechanika. Unter den besonderen Bedingungen im Rahmen der Corona-Pandemie fand die Veranstaltung erstmals als Live-Stream aus der Gläsernen Manufaktur statt.

PM SYSTEMHAUS wurde beauftragt für

Beschallung
24x Axxient Sender mit DPA d:fine und CL3

Kameras, Bild- und Datenregie

Live-Streaming via Facebook, YouTube, Vimeo

Wir bedanken uns bei der twinmedia GmbH für den Auftrag.

Weiterführende Links:
Schaden.News
Die Gläserne Manufaktur

Foto: Udo Geisler für www.schaden.news

[PM Blue] Flugzeugübergabe A350 – Lufthansa Technik Hamburg

Die Bundeswehr hat drei Großraumjets bei der Lufthansa Technik bestellt. Der erste wurde Ende August in Hamburg ausgeliefert. Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer nahm den Airbus A350 im Hangar der Lufthansa Technik entgegen. Weltweit ist es der erste A350, der als Regierungsflieger zum Einsatz kommt.

PM BLUE wurde beauftragt für

Beschallung und Presseton
Rednerausleuchtung
Bühne und Rigging
Videomitschnitt
Stromversorgung

Wir bedanken uns bei der Lufthansa Technik für den interessanten Auftrag.

Weiterführende Links:
Redaktionsnetzwerk Norddeutschland
Norddeutscher Rundfunk

Foto: Lufthansa Technik

[PM Blue] JazzBaltica

Das JazzBaltica Festival, veranstaltet vom Schleswig-Holstein Musik Festival, gehört zu den renomiertesten Jazz-Festivals in Europa. Es ist seit vielen Jahren ein fester Termin für PM als Full-Service-Dienstleister für die Veranstaltungstechnik vor Ort. So ist JazzBaltica auch ein Teil der Geschichte von PM geworden. Im Juni 2020 sollte JazzBaltica 30-jähriges Jubiläum feiern. Unter den gegebenen Umständen der Coronakrise ist dies nicht möglich. Die ursprünglich geplanten Konzerte wurden auf 2021 verschoben.

Das Jubiläum soll aber dennoch gefeiert werden. Und so haben der künstlerische Leiter der JazzBaltica, Nils Landgren, und sein Team ein Alternativprogramm auf die Beine gestellt. Am ursprünglichen JazzBaltica-Wochenende spielen namenhafte Jazzmusikerinnen und Jazzmusiker Konzerte auf der Festival-Hauptbühne im Maritim Seehotel in Timmendorfer Strand ohne Live-Publikum, die ZDFkultur im Live-Stream überträgt. Die Konzerte werden zudem später online verfügbar sein bei ZDFkultur und NDR Info.

An zwei Tagen finden jeweils vier Konzerte statt. Den Auftakt macht das schwedisch-deutsche Jazzquartett «4 Wheel Drive» mit Michael Wollny am Klavier, Lars Danielsson am Bass, Wolfgang Haffner am Schlagzeug und Nils Landgren an der Posaune. Daneben wird es Konzerte geben von und mit Viktoria Tolstoy, Lisa Wulff, Eva Kruse, Eva Klesse, Christin Neddens, Magnus Lindgren, Joel Lyssarides, Jan Lundgren, Keno Harriehausen, Fabia Mantwill, Rasmus Kihlberg, Tini Thomsen, Ida Sand, Cæcilie Norby, Nigel Hitchcock, Ulf Wakenius, Simon Oslender und Max Mutzke.

Wir gratulieren herzlich zum 30sten und freuen uns auf diese Weise auch wieder dabei sein zu dürfen.

Weitere Infos zum Programm:

>> jazzbaltica.de/livestream
>> jazzbaltica.de
>> zdf.de/kultur/jazz-baltica

Foto: Felix Koenig (JazzBaltica 2019)

[Live-Stream] Quaratunes – ein gemeinschaftliches Projekt der Karsten Jahnke Konzertdirektion, PM Blue Veranstaltungstechnik und RockCity Hamburg e.V.

Kultur ist systemrelevant!

Der Schock, den das neuartige Coronavirus ausgelöst hat, sitzt bei allen noch immer tief.
Besonders betroffen hiervon ist die vielgerühmte Musik- und Kulturszene der Hansestadt. Für alle Musiker*innen und Musikschaffende wie Veranstaltende, Zuliefernde für Veranstaltungstechnik, Arenen bis hin zu kleinen Clubs, brachen unverschuldet von einem Tag auf den anderen sämtliche Einnahmemöglichkeiten weg und bedrohen so akut ihre Existenzgrundlage.

Grund genug also, ein gemeinschaftliches Projekt der Karsten Jahnke Konzertdirektion für Veranstaltende, PM Blue Veranstaltungstechnik für alle Technik-Zuliefernden und RockCity Hamburg e.V., Hamburgs Community für Musiker*innen und Musikschaffende, ins Leben zu rufen.

Vorhang auf für Quaratunes!

Hamburger Musikschaffende tun das, was sie zurzeit nicht mehr wie gewohnt können – ihrem Publikum ihre Musik live vorstellen. Nur eben nicht im Club, sondern Online im Stream – selbstverständlich mit entsprechendem Abstand aller Anwesenden zueinander. Und wir freuen uns, ihnen diese Bühne zu bieten: Mit jahrzehntelangem Veranstaltungs-KnowHow, Licht- und Tontechnik sowie von unseren Partnern Captured Live passgenau bereitgestellter Backline, zaubern wir unter minimalstem Personalaufwand eine professionelle Show direkt in Eure Wohnzimmer!

Quaratunes zaubert allen Musikfans, die Konzerte vermissen, das Live Erlebnis auf die heimischen Screens. Und bietet zudem allen Zuschauer*innen die Möglichkeit, die Hamburger Kultur aktiv zu unterstützen: Direkt über den Spendenbutton landen alle Gelder genau dort, wo sie hingehören – zu zwei Dritteln bei RockCity Hamburg e.V. und von dort aus direkt bei den Musiker*innen und Musikschaffenden der Hansestadt. Das verbleibende letzte Drittel verwendet PM Blue zur Unterstützung aller freischaffenden Dienstleister*innen im Bereich Bühnentechnik.

Der laute Startschuss für das Projekt fiel am Freitag, den 27. März: Hamburgs Techno Pioniere Scooter bewiesen, dass sie mit unschlagbaren Hits wie ›Hyper, Hyper‹, ›Fire‹ oder ›How much is the Fish?‹ auch via Streaming eine arenareife Show abliefern, die jede heimischen Schrankwand zum Wackeln bringt!

Kommende Woche geht´s weiter mit Songwriter Tom Gatza und MIU, die ihren Modern Retro Soul auf Eure Screens bringt!

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, Euch noch viele weitere Musiker*innen aus der Hansestadt zu präsentieren – sobald die Termine festgezurrt sind, veröffentlichen wir sie umgehend!

Stay Quaratuned!

[Pressemitteilung zum Start der Streaming Konzertreihe]

Quaratunes ist ein gemeinschaftliches Projekt der Karsten Jahnke Konzertdirektion, PM Blue Veranstaltungstechnik und RockCity Hamburg e.V.

Der Stream wird produziert mit minimalstem Personalaufwand unter Einhaltung der Vorgaben zum Gesundheitsschutz.

[PM Blue] Alan Parsons Live Project Tour

As far as the sound of his songs is concerned, Alan Parsons is probably one of the most demanding artists ever. In the late ’60s / early’ 70s, he worked as a sound engineer on milestones in music history, including the Beatles albums “Abbey Road” and “Let it be”, as well as on Pink Floyd’s “Atom Heart Mother” and “Dark Side of the Moon”. As a musician he experienced in the 80’s the highlight of his career with his Alan Parsons Project. At that time, however, he barely performed live, as the technology at that time was unable to reproduce the sound of his songs as he had produced them in the studio.

“After a short ‘introductory phase’ the systems offered just sheer fun and mixing pleasure.” Timo Hille, project manager and audio specialist PM Blue

Meanwhile, professional audio technology has caught up, and so dared Alan Parsons to tour again with his recent album “The Secret”. PM Blue GmbH from Hamburg was responsible for the eight-day tour of the exceptional musician through Germany. Due to the fully-booked PM Blue, the lighting concept was realized in cooperation with the company AVM from Schwanewede.

As to be expected, the requirements for the sound engineering in this case were particularly high, as Timo Hille, junior project manager and audio specialist at PM Blue confirms: “Since Alan Parsons was and still is very successful as a producer and recording engineer, his requirements with regards to the sound quality are particularly high. In addition, musically there’s a lot going on with Alan and his seven-member band; The complex arrangements of the songs, in which many instruments overlap, especially in the low-mid range between 120Hz and 800Hz, demand a good mix on one hand, but also a really high-resolution sound system on the other hand. ”

The latter found PM Blue in the proven pro-ribbon systems from Alcons Audio. 30x LR18 compact mid-size pro-ribbon line array systems were used as main PA, with 12x LR7 micro line-arrays- distributed evenly along the edge of the stage – for the near field. 4x RR12 point source array systems were placed at the outer edge of the stage, directly under the main arrays and 1x RR12 flown left / right were used as outfill. 9 pcs of Alcons BF302 mkII dual 15” subwoofers were placed in the centre as a cardioid sub-array, combined with left and right 2x 2 BQ211 single 21” subwoofer systems at the outer edge of the stage.

Timo Hille, who accompanied the tour as a PA system technician, was very satisfied with the performance of the Alcons systems: “I had good tools at my disposal to adequately cover the halls. The very high-resolution pro-ribbon tweeters are initially somewhat unfamiliar to many FoH technicians, because of course much more high frequency information can be transmitted cleanly than with conventional compression drivers. Also on the tour with Alan Parsons, Tyson [Montgomery Leonard; FOH Engineer] and I had to get acquainted with the system initially. After a short ‘introductory phase’ the systems offered just sheer fun and mixing pleasure.”

“Also nice is the new VHIR processing in the Sentinel10 system amplified loudspeaker controllers, which made it easy for me to match the different speakers. The transitions between the different sound sources were extremely even and almost imperceptible. In addition, I was very surprised by the very potent Alcons BQ211 subwoofers; Especially the combination of 15″ bass reflex and 21″ bandpass subwoofers was really convincing.”.

“Also nice is the new VHIR processing in the Sentinel10 system amplified loudspeaker controllers, which made it easy for me to match the different speakers”, Timo Hille, project manager and audio specialist PM Blue.

Quelle: https://www.alconsaudio.com/alan-parsons-live-project-tours-with-alcons/ 

Photos by C.Albrecht